BRAND AMBASSADOR

Joe Stockdale

Wir freuen uns so sehr, Joe Stockdale als neuen Brand Ambassador in der MD-Familie begrüßen zu dürfen! 

Joe ist ein internationaler Springreiter aus dem Vereinigten Königreich. Als Sohn des Olympia-Springreiters Tim Stockdale ist Joe wortwörtlich mit Pferden aufgewachsen und reitet schon seitdem er klein ist. Am Anfang teilten sich zwei Sportarten seine Leidenschaft: Cricket und Springreiten. Joe hatte sogar geplant, nach seinem Schulabschluss nach Australien zu ziehen, um eine professionelle Cricketkarriere zu verfolgen. Aber als bei seinem Vater 2018 plötzlich Krebs diagnostiziert wurde, änderten sich Joes Pläne abrupt. Joe entschloss sich, einen anderen Lebensweg einzuschlagen: Er gab das Cricketspielen auf und folgte in den Fußstapfen seines Vaters als professioneller Springreiter. 

Heute präsentiert sich Joe als vielversprechender Springreiter auf der internationalen Bühne. Dank einer Reihe an überragenden Leistungen, wurde er als Jüngster von vier Springreitern ausgewählt, das Vereinigte Königreich bei der WM 2022 in Herning, Dänemark, zu vertreten und brachte Teambronze mit nach Hause. Wir sind gespannt zu sehen, was die Zukunft für diesen aufstrebenden Springreiter bereithält und wir könnten nicht stolzer sein, ihn in unserem Team zu haben. 

Über Joe Stockdale

  • Alter: Geboren 1999 (23 Jahre alt)
  • Lebt im: Vereinigten Königreich
  • Beruf: Professioneller Springreiter
  • Instagram & TikTok: joe_stockdale

EIN PAAR FRAGEN AN JOE 💬

Wenn dich jemand noch nicht kennt: Wer ist eigentlich Joe Stockdale?
“Ich bin ein internationaler Springreiter, bin 23 Jahre alt und wohne im Vereinigten Königreich”

Wann kamst du zum ersten Mal mit Pferden in Berührung? 
“Mein Vater war Olympia-Springreiter, deswegen bin ich also mit Pferden groß geworden. Am Anfang ritt ich jedoch zunächst nur aus Spaß. Ich habe mit vier Jahren im Pony Club in Oakley Hunt West mit dem Reiten angefangen, damals auf einem Pony namens Miss Muffet. Während meinen Jahren beim Pony Club bin ich im Tetrathlon und Team-Springreiten angetreten und war im Mounted Games Team bei der Horse of the Year Show 2013 dabei. Als ich 12 war, bin ich dann auf Großpferde umgestiegen, aber meine echte Leidenschaft war trotzdem noch Cricket.”

Wann hast du angefangen, dich aufs Springreiten zu konzentrieren? 
“2018 habe ich mich für die Horse of the Year Show auf meinem nur 157 cm großen Hengst Gunner qualifizert. Mein Vater war zu der Zeit krank, also habe ich mich auch um ein paar seiner Pferde gekümmert. In dem Winter hätte ich nach Australien ziehen sollen, um Cricket zu spielen. Doch aufgrund der Umstände und der Unterstützung der Pferdebesitzer nach meinem Erfolg bei der HOYS, habe ich die Pferde und den Stall übernommem. Das war der Beginn meiner professionellen Karriere als Springreiter.

Wie sieht ein ganz normaler Tag für dich aus? 
“Mein Tag beginnt meist um 07:30 mit dem Füttern der Pferde, Ausmisten und Reiten. Die Trainingspläne für die einzelnen Pferde rotieren je nachdem in welcher Phase des Trainings wir stehen und nach dem Training kommen sie auf die Weide. Nach dem Mittagessen reite oft noch ein bisschen, gebe Reitunterricht oder helfe bei anfallenden Arbeiten im Stall. Wenn Meetings oder Shootings geplant sind, lege ich sie gerne in den Nachmittag.”

Was motiviert dich in diesem Sport? 
“Die Entwicklung jedes einzelnen Pferdes motiviert mich.”

Was sind deine Top-Tipps für junge Reiterinnen und Reiter, die von einer erfolgreichen professionellen Karriere im Reitsport träumen? 
“Niemals aufgeben. Den Satz ‘Ich schaffe das nicht’ muss man aus seinem Wortschatz streichen! Flatwork, also die Dressurarbeit, ist sehr wichtig. Erfolg erfordert viel Arbeit und Hingabe und man muss seinem Pferd zuhören können.”

Den Satz ‘Ich schaffe das nicht’ muss man aus seinem Wortschatz streichen

Deine größten Ziele im Moment?
“Hoffentlich die EM 2023 und dann die Olympischen Spiele 2024.”

Hast du etwas für die Zukunft geplant, auf das du dich besonders freust?
“Meine Zusammenarbeit mit Maya Delorez! Und ich freue mich auf den CHI Genf und die London International Horse Show im Dezember.”

Welche sind deine Lieblingsprodukte von MD? 
“Meine Favoriten sind die Sport Breeches. Sie sind wirklich bequem, haben sehr praktische Taschen und man kann sie sowohl für die tägliche Arbeit im Stall als auch auf Turnieren tragen!”

“Als professioneller Reiter muss die Kleidung, die ich tagtäglich trage, bequem und funktional sein. Natürlich sollte sie auch schick genug für Turniere sein. Zusätzlich ist es wichtig, dass sie robust und widerstandsfähig ist und allen Wetterbedingungen standhält. Ich freue mich und bin stolz, Reithosen von Maya Delorez zu tragen, und dass diese Partnerschaft entstanden ist.”

Shoppe Joe Stockdales Style